Alles für die Katz

Man nehme einen Stapel getragene T-Shirts und noch einen Stapel mit Shirts.

IMG_20140911_172147IMG_20140911_172152

 

 

 

 

 

 Danach braucht man eine sehr große Häkelnadel. Sie sollte schon groß sein, also so richtig groß. 😉 Im Ernst, eine Nadelstärke von 12 – 15 ist schon empfehlenswert.

IMG_20140911_172214Danach geht das Schnippeln los. Die Shirts werden geschnitten und danach mit in der Runde gehäkelt.

IMG_20140911_172223IMG_20140911_173431

 

 

 

 

 

Nach einer ganzen Menge Shirts (ich habe 10 Stück gebraucht) entsteht mit etwas Geschick so ein Korb. Je nach Größe der Katze kann man hier auch die Größe variieren. Mein Korb hier ist 43 cm im Durchmesser.

IMG_20140912_124950Eine kuschelige Fleecedecke hinein und schwuppdiwupp, sitzt die Katze auch schon drin.

Na wunderbar.

IMG_20140912_125232 IMG_20140912_174907Katze gut, alles gut. 🙂

Spitzen sind ein Fest

Ein paar Tage ist der Markt in Plauen schon her, aber diese paar Wochen stören diese Spitzen nicht. Wirklich nicht!

IMG_20140622_133839IMG_20140622_133814

DIESE Spitzen sind zwischen 50 und 80 Jahre alt. Sie sind aus einer kleiner Fabrik aus Hof und der Inhaber der Firma hat diese Decken alle aufgehoben. Irre, oder? Nach dem Tod des Inhabers der Firma sind diese Spitzen aufgetaucht. Und jetzt könnt ihr echt Spitzenarbeit erstehen. Sie sind NEU, Alt und echte Handarbeit.

IMG_20140622_133800 IMG_20140622_133807

Stöbern könnt ihr Hier!

Shopping in der Männerboutique oder wie ich trotzdem zu einem Rock kam

Bei uns ist vieles anders, als bei anderen.

Wenn ich Klamotten kaufe, geht das so: Rein in den Laden, einmal durchs Sortiment geschaut, falls mir etwas gefällt und meine Größe dabei sein sollte, mitnehmen und in die Umkleidekabine. Sollte es dann noch passen, geht es ab an die Kasse. Ich gehe alle drei bis vier Monate mal für mich schauen, aber nur zweimal im Jahr schaffe ich es bis an die Kasse…

P1130297Anders bei meinem Freund. Wir oder auch er allein geht alle vier bis sechs Wochen in seinen Lieblingsladen E…. A…. Er braucht auch jedes mal mindestens ein Teil und das, obwohl sein Kleiderschrank bestimmt doppelt so groß ist wie meiner. Aber ich darf dann immer Sekt trinken.

P1130299Letzten Samstag war es dann wieder soweit. WIR mussten shoppen gehen. ER probiert ein Hemd nach dem anderen an, mit Shirt darunter oder mit Pullover drüber. Keine Ahnung was noch, ich sitze daneben, sage was gut aussieht und schlürfe Sekt.

P1130300Aber diesmal hat mich ein Hemd angelächelt. Ich lächle zurück und nehme einen Schluck von meinem Sekt. Das Hemd lächelt weiter. Naja, ich habe gerade Zeit, weil er ist in der Umkleide und da kann ich mir das Hemd mal in Ruhe anschauen. Die Farben gefallen mir und auch das Muster. Hemd in Gr. XL geschnappt und angehalten. Sieht nicht schlecht aus.

P1130301Ganz fix, wie ich bin, habe ich mich entschieden. Wird gekauft. Zu Hause wird die Nähmaschine angeworfen. Einmal abschneiden und Stretchbund annähen. Zusätzlich habe ich einen Arm des Hemdes als Tasche umfunktioniert und die Brusttasche des Hemdes ebenfalls noch einmal aufgenäht. Taschen braucht man ja genug. Voilà, fertig ist der Rock, der vorher ein Hemd war.

Bei allesdabeiupcycling verarbeite ich aussortierte Kleidung zu neuer. Schaut doch einfach mal vorbei!

Urlaub

27__545x500_urlaub-berge-suedtirolJetzt ist es wieder soweit, eeeeendlich Urlaub. Eine Woche Berge, Natur, Ruhe.

Bis einschließlich dem 27.7.2014 bin ich nicht zu erreichen. Ich dürft gern schlendern, stöbern, kaufen. Ich melde mich dann sobald ich wieder da bin.

Liebe Grüße und schöne Ferien bzw. Urlaub wünscht euch Cindy

Plauen oder die verwunschene Stadt.

Auf dem Weg zum 55. Spitzenfest in Plauen habe ich überlegt, was ist die Besonderheit dieser Stadt? Mir fiel aber beim besten Willen nichts ein. Also bin ich mit keinen besonderen Vorstellungen vor Ort eingetroffen. Und was soll ich sagen…. Das Städtchen ist wuuuuunderschööön.

IMG_20140622_120150Die Innenstadt ist liebevoll hergerichtet und die Häuser sind alle frisch gestrichen und zuckersüß anzusehen. Kleine schmale Gassen und Tunnel wechseln sich ab und führen dich durch eine mittelalterlich anmutende Stadt.

IMG_20140622_120236Die älteste Häuserzeile der Stadt befindet sich unterhalb des Malzhauses. Es sind die Weberhäuser, welche früher die erste Bebauung darstellten. Heute sind sie kleine Kunstwerkstätten, in denen man Filzen, Töpfern oder kleine Geschenke gestalten kann.

IMG_20140622_120625Wenn man dann vom Laufen durch die Stadt und vom Basteln in den Werkstätten hungrig und durstig ist, kehrt man in die Matsch ein. Das ist Plauens älteste Gastwirtschaft. Dort kann man seit 1503 einkehren und genießen.

Matsch_au_enIn Plauen gibt es sogar Kreativlädchen. Zum einen SüssStoffe, direkt auf der Marktstraße. Hier findet man alles zum selber machen. Stoffe, Knöpfe, Bänder, Borden und noch vieles mehr. Wer aber nicht selbst nähen mag und lieber ein zauberhaftes Stück kaufen möchte, dann ist Mann / Frau hier ebenfalls richtig.

Ein weiterer kleiner Laden ist ganz neu und befindet sich auf der Stresemannstraße 14. Ein kleines Geschäft in dem man vieles findet, von Kinderkleidung über Schmuck, Geschenkartikel und und und. Das Geschäft heißt

handgemachtund ist sehr liebevoll und ideenreich eingerichtet. Auch alles.DABEI design hat ein paar kleine feine Stücke im Lädchen ausgestellt. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

headerWenn ihr jetzt Lust auf ein bisschen mittelalterliche Gemütlichkeit in eurem Wohnzimmer habt, dann bringt euch Ofenbau Tröger es in euer Heim. Ein Anruf genügt und ein wunderbarer individueller Ofen kann auch schon bald bei euch stehen.

Ich gehe jetzt an meine Nähmaschine und schwelge weiter in den tollen Erinnerungen vom letzten Wochenende. Plauen, wir kommen bald wieder.

Wir haben Besuch im Laden

Damit es meinen Kunden im Laden nicht langweilig wird und ich nicht alles allein machen kann, habe ich mir einen „Gast“ eingeladen.

IMG_20140424_151632Zu Gast im Moment…… Taaaadaaaaaaaaa……. Trommelwirbel

Leomaxi

IMG_20140424_151453Wie ihr seht, stellt Leomaxi wunderbare Mützen und Sommerhüte her. Jedes Stück von Hand gestrickt oder gehäkelt.

IMG_20140424_151505Aber es gibt nicht nur Mützen und Hüte, sondern noch viele viele andere Wunderbare Dinge. Schaut doch hier. 😉

IMG_20140424_151513Ich möchte euch auch auf meine neuen weißen Regale hinweisen. *stolzbin* So langsam nimmt der Laden gestalt an.

Kommt doch einfach mal vorbei in Chemnitz auf der Sonnenstr. 37 in das haar- der Laden!

 

Beanies und Loops

Die Nachfrage ist sooo groß, aber ich produziere nun mal die Beanies und die Loops in der Form nur 2x im Jahr, einmal im Frühjahr und einmal im Herbst. Das jetzt hier sind die letzten die im ersten Halbjahr gefertigt worden sind.

IMG_20140424_144657Also schnell zugreifen. Ein paar Beanies in den Größen 3-5Jahren und 5-7Jahren zu 9€ sind noch zu haben. Die Überziehloops gibt es ebenfalls in diesen Größen und kosten 11€. Der Loop den die Puppe hier trägt kostet 12€.

IMG_20140424_144715Anfassen und zu kaufen in das haar- der Laden auf der Sonnenstraße 37 in Chemnitz.

Eröffnung

Seit 1.04. ist er nun mein eigen und ich hatte echt noch keine Zeit ein paar Worte zu verlieren. Aber heute möchte ich das gern tun. Im letzten Blogbeitrag habe ich euch ein paar kleine Vorher Fotos gezeigt. Jetzt möchte ich euch zeigen wie es geworden ist.

IMG_20140328_143828

Hier das eine große Regal mit den Schallplatteuhren darüber. Daneben der Ständer mit den Kinderröckchen und Kinderpumphosen.

IMG_20140328_143837

Und ist das andere große Regal mit dem Schmuck und den ganzen kleinen Kramtaschen.

IMG_20140328_143850

Eine große Magnetwand und ein Zeitschriftenständer mit den upcycling Notitzblöcken darin.

IMG_20140328_143900

Zum Fenster zu ein kleines Regal mit der Seife und den Stempeln. Daneben das kleine silberne Regal wird noch ausgetauscht.

IMG_20140328_143918

So sieht jetzt das Schaufenster aus. Ich finde, es kann sich sehen lassen.

IMG_20140328_143925

Meine Puppe, bei der sich die Kinder immernoch nicht auf einen Namen einigen können.

IMG_20140328_143930

Noch ein bisschen Fensterdeko. Der Schriftzug fehlt hier noch auf dem Fenster, aber auch das kommt noch.

So und schon haben wir den kleinen Rundgang geschafft. Wie gesagt, klein, aber fein und vor allem mein. Natürlich wird sich der Laden im Laufe der Zeit verändern und auch das Angebot der Ware wird wechseln, aber dazu halte ich euch immer auf dem laufenden. Wer mir auf Facebook folgt erfährt garantiert immer alle Neuigkeiten zuerst.

Ausflug in Dresden

Nachdem jetzt erst einmal eine stressigere Arbeitsphase vorbei ist, kann man auch mal ruhigere Wochenenden genießen. So wie auch dieses Wochenende.

IMG_20140330_145510 IMG_20140330_144301Mein liebster Schatz hat mich in eine wunderschöne Ecke Dresdens entführt. Zuerst ging es über das Blaue Wunder in den süßen kleinen Stadtteil Loschwitz mit den wunderbaren kleinen Häuschen.

IMG_20140330_144326 Eigentlich wollten wir mit der Standseilbahn nach oben fahren, aber leider war diese noch im Winterschlaf. Der Frühling ist einfach viiiiel zu früh dran dieses Jahr.

IMG_20140330_163531 IMG_20140330_154434 

Aber die 1901 erbaute Schwebebahn hat uns dann nach oben gebracht, nach Oberloschwitz. Ein Villenviertel hoch oben über der Elbe.

IMG_20140330_151952 IMG_20140330_152115Wunderbar ruhig und erholsam. Traumhafte alte Villen säumen die Straße und laden zum Schwelgen ein. Also ich zumindest träume mich in alte Zeiten hinweg.

IMG_20140330_154313Nicht weit entfernt, gibt es einen kleinen Rhododendrenpark. Dieser musste natürlich auch besucht werden und leider kann ich die Ruhe dort nicht einfangen. Vielleicht tun es die Bilder. Auch hier kann man den Frühling schon sehen und es war soooo warm.

 

IMG_20140330_154529 In nicht allzu weiter Ferne sieht man den Dresdner Fernsehturm und weitere Türme von wunderbaren traumhaften Villen. Kurz hinter dem kleinen Park konnte ich dieses wundervolle Gebäude entdecken. Wenn ich viiiel Geld hätte….. hachz seufz…… Am Ende habe ich jetzt noch ein Bild von der Schwebebahn und dem tollen Blick von Oberloschwitz auf Loschwitz. Also wenn ihr einmal in Dresden seid, dann besucht Loschwitz. Zwischen der Dresdner Innenstadt und Pillnitz gibt es ebenfalls Ecken die man unbedingt gesehen haben muss.

Traumhafte Grüße von eurer Cindy.

Der eigene Laden

Oh man, wie lange denke ich schon über einen eigenen Laden nach? Ein kleines Stück Fläche, wo ich meine Ware präsentieren und wo sie auch angefasst werden kann. Nicht alle mögen bei jemand Anderen in die private Wohnung kommen.

Aaaaaber, soll es nur ein Stück Verkaufsfläche sein oder möchte ich auch ein bisschen Werkstatt mit dran haben? In meinem Kopf wurden die Vor- und Nachteile hin und her abgewogen. Außerdem muss man noch bedenken was dann alles an Nebenkosten auf einen zukommt. Angefangen bei der Miete, Versicherungen, Nebenkosten, GEZ und vor allem muss ich dann auch die Ladenöffnungszeiten abdecken können. Und ich kann nicht mehr von zu Hause aus arbeiten, wo ich doch meine kleine Arbeitsecke so liiiebe. Also wurde der Gedanke wieder weg geschoben und der Laden auf „Eis“ gelegt.

Uuuund dann kam ein Angebot einer wundervollen Frau mit einem großen Laden. Eigentlich beheimatet der Laden einen Friseur, aber es wird nur die eine Seite des Ladens genutzt. Die andere Seite gehört ab 01.04.2014 mir. Mir. Mir. Mir ganz allein. Und das Tolle ist, ich kann weiter von zu Hause arbeiten. Im Geschäft ist immer jemand vor Ort und ich muss nicht anwesend sein. Das ist perfekt. Perfekt für uns beide.

IMG_20140327_140732Und das ist mein Schaufenster. Hier werde ich groß alles.DABEI design aufkleben. Ich freu mich so und bin gespannt, wie es wird, alles einzurichten.

IMG_20140327_140721Und das hier ist die Straße in der mein Laden ist. Sonnenstraße 37, 09130 Chemnitz. Haltet Ausschau nach dem grünen Schild von „das haar – der Laden“.

                                                                                            Drückt mir die Daumen! Cindy