Nicht nur zu Weihnachten…..

Zwischen Pfefferkuchen und Glühwein habe ich durch Zufall eine Aktion entdeckt, welche mich berührt hat und die ich gerne unterstützen möchte.
DABEI geht es um den kleinen Jungen Joel Harvey. Durch einen Unfall kurz vor seinem 2. Geburtstag ist er dauerhaft auf Hilfe angewiesen. Etwas entspannt ihn sehr, im Wasser plantschen. Leider ist es der Familie nicht ständig möglich mit Joel in ein Schwimmbad zu gehen. Daher wünschen sie sich einen beheizbaren Pool.

Und jetzt kommt Ihr ins Spiel. NEEEEIN. Wir wollen kein Geld, wir wollen eure alten Stifte. Kugelschreiber, Filzstifte, Fineliner, Textmarker, alle Stifte die aus Plastik oder Metall sind. Sie werden mit Hilfe der Firma Terracycle zu Gießkannen oder Mülltonnen wieder verarbeitet.


Die Firma BIC spendet pro Stift 1cent. Um den Pool für Joel Harvey bauen zu können brauchen wir 1 000 000 Stifte. Helft alle mit und vielleicht kann der Bau schon im Frühjahr beginnen.

Wir haben eine Box im Laden, Sonnenstr. 37 aufgestellt.
Also, demnächst die alten Stifte nicht mehr in den Mülleimer, sondern in unsere Sammelbox!!!

Upcycling ist toll

Upcycling

 Beim Upcycling (englisch up „hoch“ und recycling „Wiederverwertung“) werden Abfallprodukte oder (scheinbar) nutzlose Stoffe in neuwertige Produkte umgewandelt.
(Quellehttps://de.wikipedia.org/wiki/Upcycling)
Tja, was sind nun nutzlose Dinge? Für mich sind es Schallplatten. Versteht mich nicht falsch, Ich liiiiebe Schallplatten, aber was mache ich damit? Ich besitze weder einen Plattenspieler (wie viele ander Menschen auch), noch ist das Musik, die ich mir wirklich anhören mag.
1391635309-159 1430508534-784
Mit ein wenig Köpfchen fertige ich Schalen, Etageren, Buchstützen, Regale und Uhren her. Ein tolle Geschenkidee für alle Musikliebhaber und nicht nur für die. 😉 Schaut hier!
1422804740-60 1431465713-632
Ganz ähnlich war es mit den Briefmarken, die mein Sohn irgendwann einmal gesammelt hat. Kurzer Hand habe ich aus den Gläschen individuelle Windlichter gezaubert und Lampen und noch andere Dinge. Schaut mal rein!
Ab und an bekomme ich Kleidung geschenkt. Ob es Männerhemden, Shirts oder auch Hosen sind. Irgendwann musste ich mir Gedanken machen, was fange ich damit an?
Zuerst hatte ich eine Idee für die Männerhemden. Die habe ich zu Ballonröckchen und Tuniken umgenäht. Einer war erstmal meiner 😉
349 product_l
Die Shirt habe ich größtenteils zerschnitten und  Katzen- oder Hundkörbchen gehäkelt. Das tolle ist, dann man alles in die Waschmaschine stecken kann. Die Hosenbeine habe ich zu Festivalbeutel vernäht. Ich finde die echt praktisch, nicht nur auf Festivals, sondern jeden Tag. Sucht euch was aus!
246 1412713636-111
So ähnlich war es dann auch mit nicht mehr kompletten vintage Artikel, Baumscheiben, alte Fensterrahmen…..
562 1402517458-266
Echte Hufeisen werden angemalt und zu Glücksbringern für Hochzeitspaare oder aus Kronkorken einer Sammlung fertige ich Ohrhänger, Schlüsselanhänger oder oder oder
1406747039-195 1431702535-273
Aus den leeren Kaffeekapseln wird ebenfalls Schmuck, genauso wie aus den Plektren.
846 5642
Ich habe noch viele Ideen, was man machen kann und immer wieder fallen mir Dinge in die Hände aus denen ich Neues herstelle. Also seit gespannt und schaut immer wieder rein. Der Shop der Besonderheiten ist hier.

Alles für die Katz

Man nehme einen Stapel getragene T-Shirts und noch einen Stapel mit Shirts.

IMG_20140911_172147IMG_20140911_172152

 

 

 

 

 

 Danach braucht man eine sehr große Häkelnadel. Sie sollte schon groß sein, also so richtig groß. 😉 Im Ernst, eine Nadelstärke von 12 – 15 ist schon empfehlenswert.

IMG_20140911_172214Danach geht das Schnippeln los. Die Shirts werden geschnitten und danach mit in der Runde gehäkelt.

IMG_20140911_172223IMG_20140911_173431

 

 

 

 

 

Nach einer ganzen Menge Shirts (ich habe 10 Stück gebraucht) entsteht mit etwas Geschick so ein Korb. Je nach Größe der Katze kann man hier auch die Größe variieren. Mein Korb hier ist 43 cm im Durchmesser.

IMG_20140912_124950Eine kuschelige Fleecedecke hinein und schwuppdiwupp, sitzt die Katze auch schon drin.

Na wunderbar.

IMG_20140912_125232 IMG_20140912_174907Katze gut, alles gut. 🙂

Shopping in der Männerboutique oder wie ich trotzdem zu einem Rock kam

Bei uns ist vieles anders, als bei anderen.

Wenn ich Klamotten kaufe, geht das so: Rein in den Laden, einmal durchs Sortiment geschaut, falls mir etwas gefällt und meine Größe dabei sein sollte, mitnehmen und in die Umkleidekabine. Sollte es dann noch passen, geht es ab an die Kasse. Ich gehe alle drei bis vier Monate mal für mich schauen, aber nur zweimal im Jahr schaffe ich es bis an die Kasse…

P1130297Anders bei meinem Freund. Wir oder auch er allein geht alle vier bis sechs Wochen in seinen Lieblingsladen E…. A…. Er braucht auch jedes mal mindestens ein Teil und das, obwohl sein Kleiderschrank bestimmt doppelt so groß ist wie meiner. Aber ich darf dann immer Sekt trinken.

P1130299Letzten Samstag war es dann wieder soweit. WIR mussten shoppen gehen. ER probiert ein Hemd nach dem anderen an, mit Shirt darunter oder mit Pullover drüber. Keine Ahnung was noch, ich sitze daneben, sage was gut aussieht und schlürfe Sekt.

P1130300Aber diesmal hat mich ein Hemd angelächelt. Ich lächle zurück und nehme einen Schluck von meinem Sekt. Das Hemd lächelt weiter. Naja, ich habe gerade Zeit, weil er ist in der Umkleide und da kann ich mir das Hemd mal in Ruhe anschauen. Die Farben gefallen mir und auch das Muster. Hemd in Gr. XL geschnappt und angehalten. Sieht nicht schlecht aus.

P1130301Ganz fix, wie ich bin, habe ich mich entschieden. Wird gekauft. Zu Hause wird die Nähmaschine angeworfen. Einmal abschneiden und Stretchbund annähen. Zusätzlich habe ich einen Arm des Hemdes als Tasche umfunktioniert und die Brusttasche des Hemdes ebenfalls noch einmal aufgenäht. Taschen braucht man ja genug. Voilà, fertig ist der Rock, der vorher ein Hemd war.

Bei allesdabeiupcycling verarbeite ich aussortierte Kleidung zu neuer. Schaut doch einfach mal vorbei!